Attraktive Innenstädte und Zentren!

Städte und Gemeinden sehen sich im strukturellen Wandel des Einzelhandels mit veränderten Betreiberkonzepten, steigenden Standort- und Objektanforderungen, hohen verkehrlichen Ansprüchen sowie auch Herausforderungen durch den Online-Handel konfrontiert. Hiermit einher gehen oftmals räum­liche Versorgungslücken, städtebauliche Fehlentwicklungen sowie mittelbar wirtschaftliche und gesell­schaftliche Entwicklungen.

Städtebauliche Zielvorstellungen und wirtschaftliche Rahmenbedingungen sind in ein ausgewogenes und zugleich stadtverträgliches Verhältnis zu stellen. Der räum­lichen Steuerung insbesondere des großflächigen Handels sowie der Sicherung und Entwicklung moderner und zukunftsfähiger Angebotsstrukturen durch die Kommunen kommt somit eine wesentliche Rolle zu.

Die BBE Standort- und Kommunalberatung Münster berät und begleitet hierbei Städte und Gemeinden durch verlässliche sowie sachgerechte Strategien und Lösungen.

Kommunale Einzelhandelskonzepte sind Instrumente zur räumlich-funktionalen Festlegung und planerischen Steuerung der Zentren (Zentrale Versorgungsbereiche) auf Grundlage örtlicher Sortimentslisten …
Mehr zum Thema

Nahversorgungskonzepte dienen der Sicherung und der Entwicklung attraktiver und wettbewerbsfähiger Nahversorgungsstrukturen sowohl in den Zentren als auch in Quartieren und Ortsteilen …
Mehr zum Thema

Machbarkeitsstudien untersuchen die wirtschaftliche Umsetzbarkeit städte­baulich gewünschter Projekte und bilden eine wichtige Grundlge für den Umsetzungsprozess …
Mehr zum Thema

Innenstadtkonzepte dienen dem Erhalt und der Schaffung leistungsfähiger und
attraktiver, aber auch stand­ort­an­ge­passter und ausgewogener Nutzungs­strukturen …
Mehr zum Thema

Aus­wirkungs- und Ver­träg­lich­keits­ana­lysen untersuchen die städte­baulichen Folgewirkungen groß­flächiger Einzelhandelsvorhaben auf schützens­werte Bereiche sowie die wohnungsnahe Versorgung ...
Mehr zum Thema

Die BBE Standort- und Kommunal­beratung Münster unterstützt und begleitet Sie bei Ihren Projekten und Fragestellungen durch Befragungen, Passantenfrequenzzählungen, Qualitätschecks u. ä. ...
Mehr zum Thema